Warum fühlt sich das so verdammt nach Scheideweg an?

Es ist wirklich schwer, damit zurechtzukommen, dass es jahrelang ein Ziel im Leben gab, das nun nirgends mehr zu finden ist. Das muss ich an dieser Stelle ehrlich zugeben. Ich bin stolz darauf, dass sich die Angststörung größtenteils aus meinem Alltag zurückgezogen hat. Was bleibt: Alles, was sie mir genommen hat. Continue reading „Warum fühlt sich das so verdammt nach Scheideweg an?“

Advertisements

Fazit: erster Monat zurück im Beruf

Der erste Monat war kein Zuckerschlecken. Ja, ich habe mir in der Toilettenkabine die Tränen weggewischt. Ja, ich musste das Großraumbüro für einen Moment verlassen, um ruhig in den Bauch hineinzuatmen, mich zu erden und die Panik wegzudrängen. Ja, die Unruhe ließ mich nachts nicht einschlafen – Symptome, die ich von früher kenne und die sich mit der neuen Arbeitsstelle wieder gemeldet haben.

Continue reading „Fazit: erster Monat zurück im Beruf“